AdresslisteKontaktSuche

Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit

 

HEKS Brot für alle

 


 

 

Brot für alle/Fastenopfer

Brot für alle 2022

Unser diesjähriges Projekt:  Ökumenisches Programm

Guatemala von Brot für alle und Fastenaktion

 

Gemeinsam voller Hoffnung in Guatemala mitgestalten

Es ist nach wie vor die indigene Bevölkerung, die in Guatemala am meisten unter Hunger und Gewalt leidet. Etwa 80% der Mayas leben unter der Armutsgrenze. Die Corona-Krise zeigt die Dringlichkeit, sich weiterhin für das Recht auf Nahrung einzusetzen.

Gemeinsam mit Partnerorganisationen werden rund 1100 Familien

in der Anwendung ökologischer Anbaumethoden und im Anlegen von Hausgärten unterstützt. Dadurch werden die Böden verbessert und die Produktion erhöht. In Workshops werden lokale Lösungen gesucht, damit sich die Landwirtschaft dem Klimawandel anpassen kann.

Weiter lernen Betroffene gemeinsam dagegen zu kämpfen, dass ihnen das Land, auf dem sie säen und ernten, für den Abbau von Bodenschätzen oder das Anlegen von Monokulturen weggenommen wird. 40 Gemeinden werden darin unterstützt, ihr Recht auf Selbstbestimmung, Land und Wasser bei den Behörden einzufordern.

                                                                                  

Unser diesjähriger Fastenkalender:  Auf zu neuen Energiequellen

Kennen Sie das auch? An einem Tag sprühen Sie vor Energie. An einem anderen Tag wünschen Sie sich viel Ruhe und Schlaf.

Nutzen wir gemeinsam die Passionszeit, um unseren Energiehaushalt auszugleichen und uns zu fragen: «Was schenkt mir Kraft? Was raubt mir Energie? Und wie fülle ich meine Reserven wieder auf, wenn diese erschöpft sind?»

Gleichzeitig kommt in den Blick: Die Menschheit verschwendet die Ressourcen der Erde, als wären sie unbegrenzt vorhanden. Wie können wir zu einem Lebensstil gelangen, der auch nachfolgenden Generationen Reserven zum Überleben übriglässt?

Fest steht: Die Menschen im globalen Süden sind die ersten Leidtragenden unseres Ressourcenhungers. Sie werden als billige Arbeitskräfte ausgebeutet. Hunger, Armut, Ungleichheit und die lebensbedrohlichen Folgen des Klimawandels rauben ihnen viel Energie.

Mit Ihrer Spende geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich aus der Armut zu befreien. Herzlichen Dank. Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Fastenzeit.

 

 (zitiert aus dem diesjährigen Fastenkalender)

 

 

Spenden

Wir danken Ihnen, wenn Sie Ihre Einzahlungen nicht am Postschalter tätigen. Das hilft uns, Spesen zu sparen.

 

Spendenkonto:       HEKS Brot für alle / Fastenaktion - Projekt:

«Ökumenische Partnerschaft Guatemala»

(bitte unbedingt vermerken!)

 

Ev.-ref. Kirchgemeinde Herzogenbuchsee

IBAN: CH34 0079 0016 1112 0104 7

PC: 30-106-9

Treffpunkt Kirche

Startet im Frühling wieder


Im Sekretariat und an verschiedenen Verkaufsstellen der Region erhältlich

Infos und Bestellmöglichkeit hier


Es können Änderungen gegenüber dem Chilebrief entstehen.

Bitte orientieren Sie sich kurzfristig auf der aktuellen Wochenübersicht unten


 

HERZOGENBUCHSEE
Wenn nicht anders vermerkt, werden die Gottesdienste in der Kirche auf der Homepage live übertragen.

 

Gebet für den Frieden:

Jede und jeder ist eingeladen, für sich oder in selbstorganisierten Gruppen täglich um 18.00 Uhr ein Friedensgebet zu halten und – wer mag – eine Kerze als Friedenslicht zu entzünden. Genauere Informationen unter www.ref-kirche-herzogenbuchsee.ch

 

Mittwoch, 1. Februar
6.00 Allianzfrühgebet
12.00 Mittagstisch im Kreis Süd; Wirtschaft Oschwand; Preis Fr. 17.– exkl. Getränke; Anmeldung bis Montagabend unter 062 961 71 23
19.00 Wellentanz in der Kirche

 

Donnerstag, 2. Februar
19.00–19.30 Gebet für den Frieden
19.30 Bibelteilen; Kirchgemeindehaus


Sonntag, 5. Februar
9.30 Gottesdienst zum Kirchensonntag; Thema: «Innehalten – Dinge in einem neuen Licht sehen» Planung und Gestaltung durch das Freiwilligenteam; anschl. Apéro
19.00 Gottesdienst im Restaurant Post Röthenbach findet nicht statt


Montag, 6. Februar
19.30–20.30 Uhr Meditation in der Bibliothek Herzogenbuchsee


Dienstag, 7. Februar
19.45 Kirchenchorprobe, Kirchgemeindehaus


Mittwoch, 8. Februar
6.00 Allianzfrühgebet
12.00 Mittagstisch im Kreis Süd; Sternen Thörigen; Preis Fr. 17.– exkl. Getränke; Anmeldung bis Montagabend unter 062 530 35 75


Donnerstag, 9. Februar
18.30 Allianzgebet im EGW
19.00–19.30 Gebet für den Frieden
19.30 Bibelteilen; Kirchgemeindehaus


Samstag, 11. Februar
9.30–15.00 KiK-Treffer im Schulhaus Heimenhausen; Anmeldung bis 9. Februar: kik(at)ref-kirche-herzogenbuchsee.ch, 079 790 57 55
10.00 Café Théo im Hotel Kreuz Herzogenbuchsee; Lesung aus «Die Perücke», Guy Krneta, Spoken-Word-Autor


Sonntag, 12. Februar

9.30 Familiengottesdienst mit Abendmahl; Mitwirkung der 5. Klassen der KUW von H. Ochsenbein Flück und E. Rettenmund; Pfrn. R. Schär; anschl. Chilekafi

 

Offene Kirche – jeweils von 8 bis 18 Uhr

Chiletaxi:
Anmeldung bis Samstag, 17.00 Uhr: 079 842 68 11 oder 076 479 38 29
www.ref-kirche-herzogenbuchsee.ch

Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn