AdresslisteKontaktSuche

Brot für alle/Fastenopfer

Unser diesjähriges Projekt: 

Gedeihen in Guatemala

 

Starke Werte lassen Selbstbewusstsein gedeihen

Die Mehrheit der Bevölkerung in Guatemala sind Maya. Durch jahrzehntelange Diskriminierung und Bürgerkrieg gerieten ihr uraltes Wissen und ihre Spiritualität immer mehr in Vergessenheit. Seit 2017 wurden in drei Regionen 100 einflussreiche Frauen, Männer und junge Menschen – die sogenannten «Ajq’ijab» – geschult, um altes Wissen wieder zu verankern, ihre Rechte kennenzulernen und um ihr Selbstbewusstsein und ihre Kultur zu stärken.

«Jetzt wissen wir, welche Rechte wir als Maya-Gemeinschaften haben und wie wir diese bei der Regierung einfordern können.»

Die Ajq’ijab bringen ihren Gemeinschaften zudem die traditionellen landwirtschaftlichen Methoden der Maya wieder näher. Dies bedeutet: Anbau mit Respekt für Mutter Erde, Schutz des traditionellen Saatguts und altbewährter Medizinalpflanzen. So gedeiht in Guatemala etwas ganz Wichtiges: der Stolz auf die eigenen Maya-Wurzeln und der Wille, sie für ein besseres Leben zu bewahren.

 

 

Unser diesjähriger Fastenkalender:  Ich ernte, was ich säe

 

Was nährt mich? Wer nährt die Welt?

Die Zeit vor Ostern bietet Ihnen Raum, sich diesen Fragen zu stellen. Machen Sie sich mit uns in den folgenden sechs Wochen auf den Weg über Märkte und Felder.

Märkte bieten Waren an, sind Einkommensquelle und Treffpunkt für Menschen in aller Welt. In dieser Passionszeit machen wir Halt an unterschiedlichen Marktständen,

die «Angebote» zum Nachdenken und Ausprobieren für Sie bereithalten.

Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, dass Menschen in unseren Projekten nicht nur genug zum Überleben ernten, sondern einen Teil ihres Ertrags auch auf lokalen Märkten verkaufen und so ihr Leben verbessern können.

 

     (zitiert aus dem diesjährigen bfa/Fastenkalender)

 

Brot für alle - Anlässe in der Fastenzeit 2020

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie Ihre Einzahlungen nicht am Postschalter tätigen. Das hilft uns, Spesen zu sparen.

 

Spendenkonto:      Brot für alle/Fastenopfer - Projekt:

«Gedeihen in Guatemala»

(bitte unbedingt vermerken!)

 

Ev.-ref. Kirchgemeinde Herzogenbuchsee

IBAN: CH34 0079 0016 1112 0104 7

PC: 30-106-9



 

 


HERZOGENBUCHSEE

26. März - 5. April

Aufgrund der aktuellen Situation finden KEINE Veranstaltungen, Treffen, Konzerte oder Gottesdienste statt.

Unsere Kurzandachten finden Sie hier.

 

Die Kirchgemeindeversammlung vom
31. März ist abgesagt.

Gottesdienste
Wegen des Ausfalls unserer Gottesdienste
erstellen wir für Sie in den nächsten
Wochen zweimal wöchentlich einen geistlichen
Impuls auf der Homepage.
Auf Wunsch
erhalten Sie diesen auch per Post oder
Mail durch Johannes Weimann.


Zudem empfehlen wir die Gottesdienste
um 9.30 Uhr auf ZDF, die Radiopredigten
um 10.00 Uhr Radio SRF2 und gelegentlich
(Fernsehprogramm studieren) Gottesdienste
um 10.00 Uhr auf SRF und ARD.


Für Gespräche sind wir für Sie da!

- Pfarrpersonen
- Sozialdiakon Peter Schmid: 079 830 11 34
- Kinder- und Familienkirche Marianne Bangerter: 076 479 38 29
- KUW-Koordinatorin Franziska Gäggeler: 079 890 07 43


Verbundenheit im Gebet
: Jeweils um
20.00 Uhr können wir eine Kerze entzünden
und für die beten, welche an Covid-19
erkrankt sind oder sonst unter der Situation
leiden, sowie für Pflegende und
Ärzte, Verantwortungsträger in Politik
und Gesellschaft.

 

Das Allianzfrühgebet findet individuell daheim, mittwochs um
6.00 Uhr statt.


Meditation: Jeweils Montag, 19.30 –
20.30 Uhr sind alle eingeladen, bei sich
daheim zu meditieren. Wer eine Einführung
oder Impulse möchte, kann sich telefonisch
(Nummer s.o.) oder per Mail bei
Sophie Matschat melden: nord@ref-kirche-
herzogenbuchsee.ch


Briefkurs Exerzitien zwischen Ostern
und Pfingsten
– Unterwegs mit den Seligpreisungen
Aufgrund der aktuellen Einschränkungen
werden die Exerzitien in veränderter
Form als Briefkurs angeboten, was ermöglicht,
trotz Distanz im Gebet verbunden
gemeinsam auf dem Weg zu sein.

Detailliertere Informationen finden Sie unter Informationen zu Corona

 

 

 

 

 

Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn