AdresslisteKontaktSuche

Unsere Kirche vor Jahr und Tag

Die Kirche von Herzogenbuchsee steht auf den Trümmern einer römischen Villa, von der ein Mosaik zeugt, und auf Grundmauern von mindestens drei älteren Kirchen, deren erste um 800 errichtet wurde.

 

Der Kirchhof war burgähnlich befestigt und bot Zuflucht in Kriegszeiten, z.B. 1653 im Bauernkrieg. 886 wurde der Ortsname erstmals erwähnt. In einem lateinischen Dokument des Klosters St.Gallen als puhsa (gesprochen: Buchsa = Buchsbaum).

 

1108 ging der Kirchensatz, d.h. das Recht zur Einsetzung von Geistlichen und zum Bezug kirchlicher Einkünfte, an das Benediktinerkloster St. Peter im

Schwarzwald. An der Stelle des heutigen Gemeindehauses und Kornhauses wurde eine Propstei errichtet. Diese bestand unter zähringischer, kyburgischer und bernischer Herrschaft bis zur Reformation.

 

Zu diesem Zeitpunkt wurden die Kapellen in Stauffenbach, Thörigen und Röthenbach beseitigt. Die Urpfarrei umfasste ausser den 14 heutigen Gemeinden auch Leimiswil (bis 886), Rütschelen (bis 1585) sowie bis zur Reformation Burgäschi, Aeschi, Bolken und Etziken.  

1728 wurde die heutige Saalkirche an den alten, gotischen Turm der abgebrochenen Kirche angebaut, 1912 das Glasgemälde-Triptychon «Bergpredigt» nach Kartons von Eugène Burnand ausgeführt.

 

Die Kirche wird heute für Gottesdienste und Veranstaltungen, darunter zahlreiche Konzerte, genutzt.

 


Das Glockenspiel unserer Kirche



 

 


HERZOGENBUCHSEE

26. März - 5. April

Aufgrund der aktuellen Situation finden KEINE Veranstaltungen, Treffen, Konzerte oder Gottesdienste statt.

Unsere Kurzandachten finden Sie hier.

 

Die Kirchgemeindeversammlung vom
31. März ist abgesagt.

Gottesdienste
Wegen des Ausfalls unserer Gottesdienste
erstellen wir für Sie in den nächsten
Wochen zweimal wöchentlich einen geistlichen
Impuls auf der Homepage.
Auf Wunsch
erhalten Sie diesen auch per Post oder
Mail durch Johannes Weimann.


Zudem empfehlen wir die Gottesdienste
um 9.30 Uhr auf ZDF, die Radiopredigten
um 10.00 Uhr Radio SRF2 und gelegentlich
(Fernsehprogramm studieren) Gottesdienste
um 10.00 Uhr auf SRF und ARD.


Für Gespräche sind wir für Sie da!

- Pfarrpersonen
- Sozialdiakon Peter Schmid: 079 830 11 34
- Kinder- und Familienkirche Marianne Bangerter: 076 479 38 29
- KUW-Koordinatorin Franziska Gäggeler: 079 890 07 43


Verbundenheit im Gebet
: Jeweils um
20.00 Uhr können wir eine Kerze entzünden
und für die beten, welche an Covid-19
erkrankt sind oder sonst unter der Situation
leiden, sowie für Pflegende und
Ärzte, Verantwortungsträger in Politik
und Gesellschaft.

 

Das Allianzfrühgebet findet individuell daheim, mittwochs um
6.00 Uhr statt.


Meditation: Jeweils Montag, 19.30 –
20.30 Uhr sind alle eingeladen, bei sich
daheim zu meditieren. Wer eine Einführung
oder Impulse möchte, kann sich telefonisch
(Nummer s.o.) oder per Mail bei
Sophie Matschat melden: nord@ref-kirche-
herzogenbuchsee.ch


Briefkurs Exerzitien zwischen Ostern
und Pfingsten
– Unterwegs mit den Seligpreisungen
Aufgrund der aktuellen Einschränkungen
werden die Exerzitien in veränderter
Form als Briefkurs angeboten, was ermöglicht,
trotz Distanz im Gebet verbunden
gemeinsam auf dem Weg zu sein.

Detailliertere Informationen finden Sie unter Informationen zu Corona

 

 

 

 

 

Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn